Praxis für Chirurgie · Handchirurgie

Allgemein:

Die Kennzeichen einer bakteriellen Infektion sind Schmerzen, Schwellung, Rötung, Überwärmung und Funktionseinschränkung. Häufig nehmen Infektionen ihren Ausgang von kleinen, kaum bemerkten Bagatellverletzungen. Feine Stichverletzungen oder verschleppte Fremdkörper mit Einbringung von Bakterien in die Tiefe wie z.B. Dornverletzungen können sehr heimtückisch sein, da die oberflächliche Haut rasch abheilt sich in der Tiefe die Keime aber wie in einem Brutkasten vermehren können. Aufgrund der engen anatomischen Lagebeziehung kann sich ein kleiner Infektionsherd rasch entlang der anatomisch vorgegebenen Kanäle auf die ganze Hand ausbreiten, dies endet oft in einer dauerhaften, schweren Funktionseinschränkung der Hand.

Panaritium:

Hierunter versteht man eine eitrige Infektion im Bereich eines Fingers. Das Panaritium äußert sich durch lokale Schwellung, Rötung und pochende, pulssynchrone Schmerzen. Die Eitererreger treten von außen durch kleine Hautverletzungen (Maniküre, Stichverletzung) in das Gewebe ein. Die besondere Gefahr besteht dabei, daß sich die Erreger rasch entlang der vorgegebenen Strukturen (Beugesehnen!) nach zentral hin ausbreiten können, erreicht die Infektion die Mittelhand spricht man von einer Hohlhandphlegmone,. Um die gefährliche Ausbreitung der eitrigen Infektion in Richtung Hand zu verhindern ist eine frühzeitige operative Eröffnung mit Entleerung des Eiters und Drainage erforderlich. Die zusätzliche Gabe eines Antibiotikums ist häufig sinnvoll.

Phlegmone
Unguis incarnatus (eingewachsener Nagel):

Der Nagel wächst in die seitliche Nagelfalz ein, wodurch schmerzhafte Entzündungen und Granulationsgewebe entstehen können. Betroffen ist meist der Großzehennagel. Ursächlich sind häufig zu enge Schuhe oder Rundschneiden der Nägel. Bei erfolgloser konservativer Behandlung besteht die chirurgische Maßnahme in keilförmiger Ausschneidung des entzündeten Gewebes wobei der seitliche Nagelrand mit seiner Nagelmatrix mitentfernt werden. Anschließend erfolgt meist offene Wundbehandlung.

item3
panaritium

Panaritium

IMG0016

Ungius incarnatus

Wegen Praxisverlegung zurzeit keine Terminvergabe